Der neue Audi A4 Avant

Mehr Leistung bei geringerem Verbrauch

In wenigen Wochen folgt der A4 Limousine auch der Kombi - und der heißt bei Audi bekanntlich Avant: Basierend auf dem gleichen Technik-Layout wie die Limousine, wurde eine neu entwickelte Fünflenker-Vorderachse weit nach vorn geschoben. Das soll für eine bessere Verteilung der Achslasten und damit für mehr Präzision und Agilität im Handling sorgen. Audi schickt den A4 Avant mit zunächst fünf Motoren ins Rennen: zwei Benziner und drei Diesel- laut Hersteller ist ihr Verbrauch gegenüber dem Vorgängermodell um mehr als 14 Prozent zurückgegangen.

Der neue A4 Avant misst 4,70 Meter, fast zwölf Zentimeter mehr als sein Vorgänger. Seine Karosserie baut erheblich steifer und sicherer als beim Vorgängermodell, dabei nahm sie zirka zehn Prozent Gewicht ab. Mit bis zu 1.430 Liter Volumen besitzt das jüngste Mitglied der Audi-Familie laut Hersteller den größten Gepäckraum im direkten Wettbewerbsumfeld, im Grundmaß fasst er 490 Liter.

Der neue Audi A4 Avant geht mit zwei starken Benzinmotoren und zwei Dieselmotoren an den Start und deckt damit eine Spanne von 105 kW (143 PS) bis 195 kW (265 PS) ab. Der 2.0 TDI mit 125 kW wird das Programm später ergänzen. Alle Aggregate sind Direkteinspritzer nach dem FSI- und dem TDI-Prinzip, die drei Vierzylinder erzielen mit Turboaufladung hohe Drehmomente. Im Schnitt ist die Leistung der Motoren in der Baureihe um beinahe acht Prozent gestiegen. Zugleich sank der Verbrauch der Benziner um fast zwölf Prozent, jener der TDI um knapp neun Prozent.

Der 3.2 FSI ist der stärkste Motor im neuen A4 Avant. Er leistet 195 kW (265 PS) und stellt von 3.000 bis 5.000 1/min 330 Nm Drehmoment parat. Die Neuerungen beim V6 sind eine deutlich verringerte innere Reibung und die Ventilbetätigung namens Audi Valvelift System, die den Hub der Einlassventile variiert. Er bringt den A4 Avant in 6,4 Sekunden auf 100 km/h und weiter auf 250 km/h Spitze. Dabei sank der Kraftstoffverbrauch im Vergleich zu seinem Vorgänger um 1,5 Liter.

Der 1.8 TFSI gibt 118 kW (160 PS) und 250 Nm von 1.500 bis 4.500 1/min ab. Der Spurt auf 100 km/h ist in 8,9 s erledigt, die Höchstgeschwindigkeit bei 218 km/h erreicht. Der 3.0 TDI im Audi A4 Avant präsentiert sich, vor allem im Bereich der Einspritzanlage und des Turboladers, als weitgehend neuer Motor. Der Dreiliter-Diesel, der fest mit der Handschaltung gekoppelt ist, leistet 176 kW (240 PS), sein Drehmoment erreicht 500 Nm von 1.500 bis 3.000 1/min. Von null auf 100 km/h geht er in 6,3 Sekunden, Topspeed ist 250 km/h.

Der 2.0 TDI hat eine neue Common Rail-Einspritzanlage, weitere Innovationen betreffen den Turbolader und die Geometrie der Kolben. Audi offeriert den Zweiliter-Diesel in zwei Versionen mit 105 kW (143 PS) und 320 Nm sowie mit 125 kW (170 PS) und 350 Nm. Der Basis-TDI beschleunigt den A4 Avant in 9,7 Sekunden auf 100 km/h und ermöglicht 208 km/h Höchstgeschwindigkeit. Beim stärkeren Diesel sind es 8,6 Sekunden und 222 km/h.

Der neue A4 Avant rollt in den Ausstattungslinien Attraction, Ambition und Ambiente vom Band. Der Verkauf startet im Frühjahr deutschlandweit und auf weiteren europäischen Märkten. Der Grundpreis des Audi A4 Avant beträgt für den ab Herbst erhältlichen 1.8 TFSI Attraction mit 88 kW (120 PS) 27.550 €.

Kfz.de auf Facebook Folge Kfz.de bei Twitter Kfz.de bei Google+ Kfz.de RSS-Feed

Über Kfz.de

Kfz.de ist das Portal rund ums Auto. Neben aktuellen Meldungen aus der Welt der Automobile, wertvollen Ratgeber-Tipps, umfangreichem Bildmaterial, Videos und Spielen, findet der ambitionierte Auto-Liebhaber hier nützliche Informationen über Kfz-Zubehör, aktuelle Automarken und Modelle und zum Thema Auto kaufen und verkaufen.

Beliebte Automarken

VW Audi BMW
Mercedes-Benz Opel Skoda

News

Hinweise