DTM: Rockenfeller wird Zweiter hinter Farfus

Entscheidung vertragt: Farfus gewinnt vor Rockenfeller

Audi-Pilot Mike Rockenfeller hat beim achten Saisonlauf in Oschersleben die vorzeitige Entscheidung um den DTM-Titel verpasst. Im drittletzten Rennen der Saison landete der 29-Jährige auf dem zweiten Platz, knapp hinter BMW-Pilot Augusto Farfus, der mit einem Vorsprung von 6,298 Sekunden nach 51 Runden die Ziellinie erreichte. Rockenfeller konnte seinen Vorsprung in der Gesamtwertung dennoch auf 33 Punkte ausbauen und steht somit unmittelbar vor der Gewinn seines ersten Titels in der Tourenwagenserie.

"Der zweite Platz fühlt sich gut an. Ich habe einen kurzen Moment gedacht, ich könnte gewinnen. Aber es hat sich schnell gezeigt, dass Augusto (Farfus) etwas stärker war als wir. Deshalb habe ich das Auto geschont und den zweiten Platz heimgefahren." sagte Rockenfeller kurz nach dem Rennen. Auf dem dritten Rang landete Jamie Green (Audi), der damit erstmals auf dem Podium stand.

Augusto Farfus BMW
Augusto Farfus (BMW) geewann das DTM-Rennen in Oschersleben vor Mike Rockenfeller, Foto: BMW

Die Pechsträhne von Bruno Spengler setzt sich fort

Der aktuelle DTM-Meister Champion Bruno Spengler (BMW) schied in der 38. Runde nach einer Kollision mit seinem kanadischer Landsmann Robert Wickens (Mercedes) aus und verschenkte damit seine letzte Chance auf die Titelverteidigung. Ohnehin war es ein rabenschwarzes Wochenende für Spengler: nachdem er das Qualifying in Oschersleben mit einer Platzierung auf der Pole-Position für sich entschieden hatte, wurde er von den Rennkommissaren auf Startplatz sechs zurückversetzt, weil er falsch gekennzeichnete Reifen genutzt hatte. Doch damit nicht genug: Die Sportkommissare machten Spengler als Schuldigen für die Kollision mit Wickens aus und sprachen eine Rückversetzung um zwei Startplätze für das nächste Rennen am 29. September aus.

Rockenfeller vor erstem Titelgewinn

In der Gesamtwertung liegt Mike Rockenfeller mit 124 Punkten auf Platz eins. Der einzige, der ihm jetzt noch den Titel streitig machen könnte, ist der Brasilianer Farfus mit 91 Zählern. Schon beim nächsten Rennen im niederländischen Zandvoort am 29. September kann Rockenfeller sich den Titel sichern. Sollte die Entscheidung erneut vertagt werden, kommt es am 20. Oktober zum großen Showdown am Hockenheimring.

Jubiläum: 400. DTM-Rennen

Übrigens: Der achte Saisonlauf in der etropolis Motorsport Arena in Oschersleben war das 400. Rennen in der 30-jährigen Geschichte der DTM. Insgesamt starteten bis heute 17 verschiedene Marken in der DTM: Alfa Romeo, Audi, BMW, Chevrolet, Fiat, Ford, Mazda, Mercedes-Benz, MG, Mitsubishi, Nissan, Opel, Rover, Toyota, Vauxhall, Volkswagen, Volvo. In Oschersleben dominierte Audi: Allein acht Fahrzeuge der Marke landeten unter den ersten Zehn.

Autor: gl

Kfz.de auf Facebook Folge Kfz.de bei Twitter Kfz.de bei Google+ Kfz.de RSS-Feed

Über Kfz.de

Kfz.de ist das Portal rund ums Auto. Neben aktuellen Meldungen aus der Welt der Automobile, wertvollen Ratgeber-Tipps, umfangreichem Bildmaterial, Videos und Spielen, findet der ambitionierte Auto-Liebhaber hier nützliche Informationen über Kfz-Zubehör, aktuelle Automarken und Modelle und zum Thema Auto kaufen und verkaufen.

Beliebte Automarken

VW Audi BMW
Mercedes-Benz Opel Skoda

News

Hinweise