Der Große Preis von Großbritannien 2013

Weiterer Führungsausbau für Vettel in Silverstone?

Am Freitag den 28.06.2013 beginnt auf dem Kurs von Silverstone das erste freie Training für den Großen Preis von Großbritannien. Die 5,141 Kilometer lange Rennstrecke in der Grafschaft von Northamptonshire, ist einer der ältesten Grands Prix der Formel-1-Geschichte und neben dem Großen Preis von Italien der einzige Kurs, der seit 1950 jedes Jahr Formel 1 Gastgeber ist. Da auf der Strecke zudem der allererste Formel-1-Weltmeisterschaftslauf überhaupt stattfand, wird Silverstone oft als die Heimstätte der Formel 1 bezeichnet.

Sebastian Vettel
Kann Sebastian Vettel seine Führung in Silverstone ausbauen?, Foto: Red Bull Media House

Die traditionsreiche Rennstrecke bietet 18 meist schnelle Kurven, sowie gute Überholmöglichkeiten für die Fahrer. Probleme bereitet dabei das oftmals typisch britische Wetter mit wechselnden, teils starken Regenfällen. Dadurch wird die Fahrbahn teilweise extrem rutschig, was viel Geschicklichkeit und besonders schnelle Reaktionen von den Fahrern erfordert. Auch Windböen verlangen in manchen Kurven einiges von den Piloten ab. Eine besondere Herausforderungen bietet die sogenannte Becketts-Kurve, die in eine Haarnadel mündet. Darauf folgt eine lange Gerade bis zur Priory-Kurve.

Eine ausgeglichene Rennstatistik und gutes Wetter bieten alle Möglichkeiten

Für kommenden Sonntag sind Sonne und warme Temperaturen von bis zu 24 Grad Celsius angesagt, so dass die Teams perfekte Bedingungen für den britischen Kurs vorfinden sollten. Hauptfavorit ist Sebastian Vettel (Infiniti Red Bull), der seinen aktuellen WM-Punktestand von 132 Punkten vor seinem neuen alten Verfolger Fernando Alonso (Ferrari) weiter ausbauen möchte. Zudem gehört das Heimrennen des Red Bull Teams zu einer der Lieblingsstrecken des Deutschen Titelverteidigers.

Alonso, der mit 1:30,874 Minuten den Streckenrekord von Silverstone hält, liegt mit 96 Punkten, nur 8 Punkte vor dem Finnen Kimi Räikkönen (Lotus), der mit 88 Punkten Rang drei belegt. Auf Platz vier liegt der Brite Lewis Hamilton (Mercedes) mit 77 Punkten, der sich einen Aufstieg in die Top 3 Ränge erhofft.

Die Rennstatistik Silverstones der letzten Jahre ist relativ ausgeglichen. So konnten die aktuellen Top-4-Fahrer in den letzten Jahren den britischen Grand Prix gewinnen. Einen leichten Vorteil hat Fernando Alonso, der den Kurs in 2006 und 2011 für sich entscheiden konnte. Auch Vettels Teamkollege Mark Webber, der gerade seinen Ausstieg aus der Formel 1 bekannt gab und mit 69 Zählern auf Platz 5 der Weltmeisterschaft liegt, konnte das Rennen schon zwei Mal gewinnen.

Aber auch für die anderen Teams und Fahrer ist Silverstone ein durchaus wichtiges Rennen. Besonders das Team Sauber steht nach einer bisher sehr schwierigen Saison und dem Doppelausfall seiner Fahrer Nico Hülkenberg und Esteban Gutierrez in Montreal besonders im Fokus und hofft auf etwas Aufwind in Silverstone. Start ist am kommenden Sonntag den 30.06.2013 um 14:00 Uhr.

Autor: al

Kfz.de auf Facebook Folge Kfz.de bei Twitter Kfz.de bei Google+ Kfz.de RSS-Feed

Über Kfz.de

Kfz.de ist das Portal rund ums Auto. Neben aktuellen Meldungen aus der Welt der Automobile, wertvollen Ratgeber-Tipps, umfangreichem Bildmaterial, Videos und Spielen, findet der ambitionierte Auto-Liebhaber hier nützliche Informationen über Kfz-Zubehör, aktuelle Automarken und Modelle und zum Thema Auto kaufen und verkaufen.

Beliebte Automarken

VW Audi BMW
Mercedes-Benz Opel Skoda

News

Hinweise