Großer Preis von Bahrain: Hamilton weiter nicht zu schlagen

Lewis Hamilton gewinnt das Nachtrennen von Bahrain vor Räikkönen und Rosberg

Auch beim Nachtrennen im arabischen Königreich Bahrain, unterstrich der amtierende Weltmeister Lewis Hamilton seine aktuelle Dominanz in der Königsklasse des Motorsports. Der junge Brite fuhr mit seinem Silberpfeil vor Ferrari Pilot Kimi Räikkönen und Teamkollege Nico Rosberg durchs Ziel und sicherte sich so seinen dritten Saisonsieg im vierten Rennen. Sebastian Vettel patzte hingegen und landete am Ende hinter dem Viertplatzierten Valtteri Bottas im Williams auf Rang fünf.

Silberpfeile haben trotz Bremsproblemen die Nase vorn

TXT
In Runde 16 überzeugte Nico Rosberg mit einem starken Überholmanöver gegen Sebastian Vettel und schob sich hinter den Führenden Lewis Hamilton, der bis zum Schluss das Rennfeld anführte, Foto: Mercedes AMG Petronas

Schon bei den Trainingsfahrten und dem Qualifying zeigte sich am Wochenende in Bahrain die überragende Form von Lewis Hamilton, der mit Bestzeiten glänzte. Dementsprechend sicherte sich der Mercedes-Pilot auch die Pole Position bei der Startaufstellung. Ferrari Neuzugang Sebastian Vettel überzeugte trotz schwächerer Maschine mit ebenfalls guten Zeiten und landete noch vor Nico Rosberg (Mercedes) auf Startposition zwei. Sein Teamkollege und Freund Kimi Räikkönen startete von Platz vier vor Landsmann Valtteri Bottas im Willams auf Startposition fünf. Der Start verlief für beide Mercedes Piloten gut. Hamilton setzte sich an die Spitze des Feldes, während sich sein Teamkollege mit einem starken Überholmanöver in Runde 16 von Startposition drei vor Sebastian Vettel auf Rang zwei absetzte. Jedoch hatten beide Silberpfeile an diesem Wochenende Probleme mit den Bremsen. Während dieser Defekt den Weltmeister Hamilton erst so spät erwischte, dass er keine Auswirkung mehr auf seine Führungsposition hatte, traf es den deutschen Mercedes-Piloten Rosberg umso härter. Ausgerechnet in der vorletzten Runde sorgte ein technisch bedingter Bremsfehler nach einem durchweg überzeugenden Rennen für den Verlust von Platz zwei. Kimi Räikkönen nutzte die Situation aus und schob sich kurz vor Schluss vor Rosberg und verwies den Deutschen auf Rang drei.

Sebastian Vettel verpasst durch Fahrfehler einen Platz auf dem Podest

Obwohl Sebastian Vettel ein überzeugendes Qualifying abgeliefert hatte, lief es für den Heppenheimer in Bahrain nicht so gut. Mehrere Fahrfehler sorgten erst für den Verlust der zweiten Startposition und in Runde 35 schließlich für einen Abstecher in die Auslaufzone, bei dem sich der Ferrari Pilot seinen Frontflügel beschädigte. Dadurch musste er einen Zusatz-Stopp in der Box einlegen, büßte wertvolle Sekunden ein und wurde am Ende nur noch fünfter. Enttäuschend war auch die Leistung des dritten Deutschen im Fahrerfeld, Nico Hülkenberg, der es mit seinem Force India Boliden nur auf Rang 13 schaffte und somit keinen WM-Punkt einfahren konnte.

Mercedes führt weiter die Weltrangliste an

Mit seinem erneuten Sieg am Wochenende führt Lewis Hamilton, 20 Tage vor dem Großen Preis von Barcelona am 10.05.2015, nun mit 95 Punkten das WM-Ranking an. Sein Teamkollege Nico Rosberg steht mit 66 Zählern auf Rang zwei, dicht gefolgt von Sebastian Vettel mit 65 Punkten. Kimi Räikkönen (Ferrari) besetzt mit 42 Punkten Rang vier und Felipe Massa vom Williams-Team, der es in Bahrain nur auf Platz 10 schaffte, steht derzeit mit 31 WM-Zählern auf dem fünften Platz.

Autor: al

Kfz.de auf Facebook Folge Kfz.de bei Twitter Kfz.de bei Google+ Kfz.de RSS-Feed

Über Kfz.de

Kfz.de ist das Portal rund ums Auto. Neben aktuellen Meldungen aus der Welt der Automobile, wertvollen Ratgeber-Tipps, umfangreichem Bildmaterial, Videos und Spielen, findet der ambitionierte Auto-Liebhaber hier nützliche Informationen über Kfz-Zubehör, aktuelle Automarken und Modelle und zum Thema Auto kaufen und verkaufen.

Beliebte Automarken

VW Audi BMW
Mercedes-Benz Opel Skoda

News

Hinweise