Großer Preis von Ungarn – es wird heiß in Budapest

Der Hungaroring ruft – Grand Prix von Ungarn am 28. Juli

Am kommenden Freitag beginnt um 10:00 das erste freie Training für den Großen Preis von Ungarn auf dem Hungaroring, nordöstlich von Budapest. Der seit 1986 ausgetragene F1 Grand Prix in dem ehemals kommunistischen Land liegt eingebettet in einem Tal, inmitten einer schönen aber sehr staubigen Hügellandschaft. Aufgrund der Lage können die Zuschauer rund 80 Prozent der Strecke überblicken und somit den Großteil des

Sebastian Vettel erwartet ein spannendes Rennen
Am Sonntag wartet vor Budapest eine kurvenreiche Strecke auf die Fahrer und vor allem auf Sebastian Vettel, der versuchen wird seine WM-Führung weiter auszubauen, Foto: Red Bull Media House

Die 4,381 Kilometer lange Strecke ist vor allem für ihre zahlreichen Kurven bekannt und lässt den Formel-1 Fahrern lediglich auf der Start- und Zielgeraden die Möglichkeit in hohen Geschwindigkeiten von bis zu 280 km/h zu fahren. Überholmanöver sind in der Regel fast nur vor der ersten Schleife des Kurses möglich. Aufgrund der teils sehr engen Kurven mit insgesamt 14 Richtungswechseln, fahren alle Teams mit viel Flügel um eine optimale Bodenhaftung zu gewährleisten. Das meist sehr heiße, trockene Wetter bietet zwar gute Grundbedingungen für das 306,66 Kilometer lange Rennen, der Staub der Umgebung macht die Fahrbahn allerdings an vielen Stellen sehr rutschig, so dass die Fahrer innerhalb der 70 Runden oftmals bis an die Grenze ihrer Leistungsfähigkeit gehen müssen. Auch für das kommende Wochenende sind wieder hochsommerliche Temperaturen von bis zu 34 Grad Celsius und trockenes Wetter angesagt.

Die meisten Siege in der Geschichte der ungarischen Grand Prix konnte bisher Ex-Formel 1 Fahrer und Rekordmeister Michael Schumacher gewinnen. Gute Chancen für das Rennen am Sonntag werden in diesem Jahr unter anderem Lewis Hamilton (Mercedes) zugerechnet, der den Kurs bereits drei Mal in seiner Karriere gewinnen konnte, zuletzt im vergangenen Jahr. Auch Jenson Button (McLaren) hat mit bereits zwei Siegen gute Erfolgsaussichten, gefolgt von Mark Webber vom Team Infiniti Red Bull. Aber natürlich bleiben auch die restlichen Topfahrer dieser Saison heiße Anwärter für einen Sieg auf dem Hungaroring. Vor allen anderen, natürlich dreifach Weltmeister und WM-Tabellen Führer Sebastian Vettel (Red Bull), der aktuell mit 157 Zählern genau 34 Punkte vor Dauerverfolger Fernando Alonso (Ferrari) liegt. Dem Finnen Kimi Räikkönen (Lotus) fehlen dagegen nur 7 Punkte zum zweiten Rang.

Es könnte sich also noch einiges an der aktuellen Rangverteilung in der WM Wertung verändern, so dass man gespannt auf das Wochenende blicken kann. Genaueres wird das Qualifying für das Rennen am Samstag um 14:00 zeigen, bevor es dann am Sonntag zur gleichen Zeit um den Sieg in Ungarn geht.

Autor: al

Kfz.de auf Facebook Folge Kfz.de bei Twitter Kfz.de bei Google+ Kfz.de RSS-Feed

Über Kfz.de

Kfz.de ist das Portal rund ums Auto. Neben aktuellen Meldungen aus der Welt der Automobile, wertvollen Ratgeber-Tipps, umfangreichem Bildmaterial, Videos und Spielen, findet der ambitionierte Auto-Liebhaber hier nützliche Informationen über Kfz-Zubehör, aktuelle Automarken und Modelle und zum Thema Auto kaufen und verkaufen.

Beliebte Automarken

VW Audi BMW
Mercedes-Benz Opel Skoda

News

Hinweise