Marc Webber verlässt Formel 1

Webber geht - wechselt jetzt Kimi Räikkönen zu Red Bull?

Nach monatelangem Zoff im Fahrerlager von Red Bull Infinity, hat Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel den Machtkampf gewonnen: Teamkollege Mark Webber wirft das Handtuch und verlässt die Formel 1.

Marc Webber Formel 1
Nach 12 Jahren verlässt Marc Webber die Formel 1 und wechselt zu Porsche, Foto: Red Bull Media House

Seitdem Vettel beim Großen Preis von Malaysia, Webber trotz eines Überholverbots den Sieg entriss, war das Verhältnis der beiden Fahrer nicht mehr zu kitten. Aus diesem lange schwelenden Zwist zog Webber nun die Konsequenzen und kündigte seinen baldigen Ausstieg aus der Formel 1 an: "Ich freue mich sehr auf diese neue Herausforderung nach meiner Zeit in der Formel 1", teilte er auf seiner Internetseite mit.

Webber fuhr insgesamt zwölf Jahre lang in der Formel 1 und gewann neun Rennen. Bei 36 Rennen stand er auf dem Podium und holte elf Pole-Positions. Der 36-Jährige bleibt dem Motorsport aber auch in Zukunft treu: trotz verschiedener Angebote aus der Formel 1 schließt er sich dem Sportwagenprogramm von Porsche an und könnte für die Sportwagenmarke im kommenden Jahr bei den 24 Stunden von Le Mans fahren.

Als Top-Anwärter auf Webbers Nachfolge wird derzeit der Finne Kimi Räikkönen gehandelt, dessen Vertrag bei Lotus zum Jahresende ausläuft. Aber auch die Toro-Rosso-Piloten Daniel Ricciardo und Jean-Eric Vergne gelten als offizielle Anwärter auf das zweite Cockpit bei Red Bull.

Autor: gl

Kfz.de auf Facebook Folge Kfz.de bei Twitter Kfz.de bei Google+ Kfz.de RSS-Feed

Über Kfz.de

Kfz.de ist das Portal rund ums Auto. Neben aktuellen Meldungen aus der Welt der Automobile, wertvollen Ratgeber-Tipps, umfangreichem Bildmaterial, Videos und Spielen, findet der ambitionierte Auto-Liebhaber hier nützliche Informationen über Kfz-Zubehör, aktuelle Automarken und Modelle und zum Thema Auto kaufen und verkaufen.

Beliebte Automarken

VW Audi BMW
Mercedes-Benz Opel Skoda

News

Hinweise