Kfz-Verbandkasten – Vorschriften, Inhalt und Haltbarkeit

Anforderungen an den Kfz-Verbandkasten

Jeder Autofahrer kennt ihn, den obligatorischen Verbandkasten, auch Erste-Hilfe-Kasten genannt. Er gehört in jedes Auto und sollte regelmäßig erneuert werden. Dies wird jedoch allzu häufig vergessen. Spätestens bei der routinemäßigen Polizeikontrolle oder dem nächsten TÜV Besuch wird man dann wieder daran erinnert, was mitunter zu einer Geldstrafe führen kann. Dabei ist der Verbandskasten äußerst wichtig und kann im Ernstfall Leben retten. Was in einem Kfz-Verbandkasten enthalten sein muss und worauf Sie bei dieser wichtigen Erste-Hilfe-Ausstattung‎ achten sollten, erfahren Sie hier.

Kfz-Verbandkasten
Der Kfz-Verbandkasten ist regelmäßig zu kontrollieren und muss nach Ablauf der Verfallsdatums ersetzt werden. Foto: © Birgit Reitz-Hofmann - Fotolia.com

Verbandkasten ist in jedem Kraftfahrzeug Pflicht

Laut der Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung (StVZO) §35h, ist das Mitführen von Erste-Hilfe-Material in Kraftfahrzeugen vorgeschrieben, damit im Notfall eine Erste-Hilfe-Versorgung geleistet werden kann. Dieses Material wird in der Regel in Form eines Verbandkastens mitgeführt. Ist kein Erste-Hilfe-Kasten vorhanden, kann dies bei einer Kontrolle eine Strafe von bis zu 25 Euro nach sich ziehen.

Da einige Teile des Verbandkastens einem Verfallsdatum unterliegen, sollte man in regelmäßigen Abständen alle Artikel auf Ihre Haltbarkeit überprüfen. Mullbinden büßen zum Beispiel im Laufe der Zeit an Elastizität ein, Pflaster verlieren ihre Klebekraft und Einweghandschuhe werden durch jahreszeitbedingte Temperaturschwankungen im Fahrzeug porös oder rissig. Ist das angegebene Verfallsdatum bestimmter Produkte abgelaufen, müssen diese umgehend durch neue ersetzt werden. Nur so kann man als potentieller Ersthelfer an einer Unfallstelle garantieren, dass man mit brauchbaren Verbandsmaterialien und entsprechenden Hilfsmitteln Erste-Hilfe leisten kann.

Was gehört in den Verbandkasten?

Um den Überblick über die enthaltenen Artikel zu erleichtern, ist jeder Auto-Verbandkasten mit einem Inhaltsverzeichnis ausgestattet. Der Inhalt ist nach der DIN-Norm 13164 festgelegt. Demnach muss ein Erste-Hilfe-Kasten mit folgenden Artikeln befüllt sein:

Die richtige Schreibweise: Verbandskasten oder Verbandkasten?

Auch wenn sich der Begriff Verbandskasten, also eine Schreibweise mit "s" zwischen Verband und Kasten, in der Umgangssprache eingebürgert hat, spricht man bei einem Kasten zur Aufbewahrung der Erste-Hilfe-Ausstattung von einem Verbandkasten. Richtig ist also die Schreibweise ohne "s"!

  • 1 Heftpflaster mit den Abmessungen 5 m x 2,5 cm DIN 13019-A
  • 8 Wundschnellverbände mit jeweils 10 cm x 6 cm DIN 13019-E
  • 3 Verbandspäckchen 8 x 10 cm DIN 13151-M
  • 1 Verbandspäckchen 10 x 12 cm DIN 13051-G
  • 2 Verbandstücher für Brandwunden DIN 13125-BR
  • 1 Verbandstuch 60 x 80 cm DIN 13152-A
  • 6 Kompressen 100 mm x 100 mm
  • 1 Rettungsdecke mit den Mindestmaßen 2,1 m x 1,6, Mindestfoliendicke 12 µm
  • 2 Fixierbinden DIN 61634-FB 6 oder Mullbinden DIN 61631-MB-6 CV/CO
  • 3 Fixierbinden DIN 61634-FB 8 oder Mullbinden DIN 61631-MB-8 CV/CO
  • 2 Dreieckstücher DIN 13168-D
  • 1 Schere DIN 58279 A 145
  • 4 Einmalhandschuhe DIN EN 455-1 und DIN EN 455-2
  • 1 Erste-Hilfe-Broschüre als Anleitung für den Erste-Hilfe-Fall
  • 1 Inhaltsverzeichnis

Was hat im Verbandkasten nichts zu suchen?

Entgegen der häufigen Annahme, haben Salben, Tabletten und andere Arzneimittel nichts in einem Erste-Hilfe-Kasten zu suchen. Der Grund ist einfach: Verletzte könnten im Ernstfall allergisch auf solche Medikamente reagieren. Eine Diagnose und die medikamentöse Behandlung sollte der Laie stets einem Arzt überlassen und sich im Ernstfall nur auf die gelernten Erste-Hilfe-Maßnahmen beschränken. In einem Verbandkasten sollten sich daher nur die in DIN-Norm 13146 festgelegten Artikel befinden.

Worauf muss beim Kfz-Verbandkasten besonders geachtet werden?

Neben der regelmäßigen Kontrolle, sollte der Verbandkasten stets griffbereit und geschützt vor Staub, Nässe, Benzin oder Schmierstoffen zur Verfügung stehen. Das Verfallsdatum ist immer auf der Außenseite der Verpackung angebracht. Somit ist ein Komplettaustausch des Verbandskastens nach Ablauf meist die einfachere Variante als nur einzelne Artikel auszutauschen.

Bei einem Neukauf eignen sich besonders Verbandkästen, auf denen kleine Piktogramme angebracht sind, die die gängigsten Anwendungen der vorhandenen Materialien zeigen. Im Notfall entnommener Inhalt muss zeitnah ersetzt werden, damit der Verbandkasten vollständig zur Verfügung steht.

Kfz.de auf Facebook Folge Kfz.de bei Twitter Kfz.de bei Google+ Kfz.de RSS-Feed

Über Kfz.de

Kfz.de ist das Portal rund ums Auto. Neben aktuellen Meldungen aus der Welt der Automobile, wertvollen Ratgeber-Tipps, umfangreichem Bildmaterial, Videos und Spielen, findet der ambitionierte Auto-Liebhaber hier nützliche Informationen über Kfz-Zubehör, aktuelle Automarken und Modelle und zum Thema Auto kaufen und verkaufen.

Beliebte Automarken

VW Audi BMW
Mercedes-Benz Opel Skoda

News

Hinweise