Coupé-Limousine Renault Talisman kommt Anfang 2016

Mittelklasse-Limousine Renault Talisman ersetzt Renault Laguna

Renault bringt im Januar 2016 eine neue coupéhafte Mittelklasse-Limousine anstelle des Renault Laguna auf den Markt. Mit dem Renault Talisman will man wieder Boden gut machen und gegen Konkurrenten wie BMW 5er, Audi A6 und Mercedes E-Klasse antreten. Die Limousine bietet viel Komfort und Platz im Innenraum, ein ansprechendes, dynamisches Design und effiziente Motoren. Auch eine Kombivariante des Talisman ist geplant.

Renault Talisman
Die Coupé-Limousine Renault Talisman kommt Anfang 2016 in den Handel, Foto: Renault

Ansprechendes Design

Die neue Coupé-Limousine Renault Talisman ist 4,85 Meter lang, 1,46 Meter hoch, 1,87 Meter breit und hat einen Radstand von 2,81 Meter. Die lange Motorhaube, ausgewogene Proportionen und die großen Räder sorgen für ein dynamisches Äußeres. Das Design stammt von Chef-Designer Laurens van den Acker, der bereits Modelle wie den Captur und Kadjar kreiert hat. Durch die Voll-LED-Scheinwerfer mit dem Tageslicht in Form eines asymmetrischen „C” hat der Talisman eine prägnante Lichtgrafik mit hohem Wiedererkennungswert. Auch die lang gestreckten Rücklichter am Heck betonen gekonnt das Renault-Logo und lassen den Talisman auch von hinten gut aussehen. Die tiefe Dachlinie und die schmalen Fenster sorgen in der Seitenansicht für eine sportliche Linienführung.

Großzügige Platzverhältnisse

Im Innenraum erwartet die Passagiere viel Platz. Sowohl bei Kopffreiheit als auch bei Knieraum in der zweiten Sitzreihe erzielt der neue Renault gute Werte. Der Kofferraum fasst 608 Liter und damit fast 80 Liter mehr als etwa die Audi A6 Limousine. Dadurch soll der Transport von bis zu vier Golf-Bags möglich sein. Zahlreiche weitere Staufächer im Innenraum bieten weiteren Platz. Nettes Feature: eine individuell regelbare Innenraumbeleuchtung begrüßt den Fahrer, wenn dieser sich dem Fahrzeug mit dem schlüssellosen Zugangs- und Startsystem nähert. Die verstellbaren Sitze mit Massagefunktion sind ein weiteres Highlight. Das bis zu 8,7-Zoll große Touchscreen-Display in der ergonomisch geformten Mittekonsole bietet Zugriff auf die zahlreichen Systeme des Fahrzeugs. Zusätzlich bietet ein Head-Up-Display weitere Infos. Weiche und haptisch angenehme Oberflächen runden die Innenraumgestaltung ab.

Individualisierung der Fahrdynamik durch Multi-Sense-System

Das schon aus dem Espace bekannte Multi-Sense-System von Renault, bietet vier vorprogrammierte Einstellungen (Eco, Comfort, Neutral und Sport) und zudem die Möglichkeit, zahlreiche Individualisierungen wie Lenkverhalten, Geschwindigkeit der Gangwechsel, Dämpfercharakteristik des adaptiven Fahrwerks oder das Ansprechverhalten der Pedale nach den eigenen Wünschen einzustellen. Die Steuerung erfolgt komfortabel über den Controller auf der Mittelkonsole oder das multifunktionale Mediasystem „R-Link“, das wie ein Tablet-Computer bedient werden kann und über Sprachsteuerung und eine Online-Anbindung verfügt. Ein Surround Sound-System von Bose sorgt für hochwertigen Hörgenuss.

Renault Laguna
Die Mittelklasse-Limousine Renault Talisman wird den Renault Laguna ersetzen, Foto: Renault

Moderne Fahrassistenzsysteme

Der Renault Talisman ist mit zahlreichen radar-, ultraschall- und kamerabasierte Fahrassistenzsystemen ausgestattet. Dazu zählen z.B. ein Toter-Winkel-Warner, Sicherheitsabstand-Warner, Notbremsassistent, ein Spurhalte-Warner, Verkehrszeichenerkennung, Geschwindigkeitswarner und ein adaptiver Tempopilot. Die dynamische Allradlenkung erhöht durch die mitlenkende Hinterachse zusätzlich die Fahrsicherheit und verbessert die Lenkpräzision. Wer selbst nicht einparken möchte, überlässt dies dem Parkassistenzsystem „Easy Park-Assistent“. Der Fahrer muss nur noch Gas geben und abbremsen – das System übernimmt den Rest.

Sparsame Motoren

Zum Marktstart stehen zwei Benziner sowie drei Diesel-Motoren zur Wahl. Das Leistungsspektrum der Aggregate reicht von 110 PS bis 200 PS. Neben der manuellen Sechs-Gang-Schaltung gibt es den Talisman auch mit Sechs- und Sieben-Gang-Doppelkupplungsgetriebe. Alle Motorvarianten verfügen über eine Start-Stopp-Automatik. Interessant ist vor allem der 1.5-Liter Basis-Diesel, der mit seinen 110 PS auf einen Durchschnittsverbrauch von nur 3,6 Liter auf 100 Kilometern kommen soll.

Autor: sk

Kfz.de auf Facebook Folge Kfz.de bei Twitter Kfz.de bei Google+ Kfz.de RSS-Feed

Über Kfz.de

Kfz.de ist das Portal rund ums Auto. Neben aktuellen Meldungen aus der Welt der Automobile, wertvollen Ratgeber-Tipps, umfangreichem Bildmaterial, Videos und Spielen, findet der ambitionierte Auto-Liebhaber hier nützliche Informationen über Kfz-Zubehör, aktuelle Automarken und Modelle und zum Thema Auto kaufen und verkaufen.

Beliebte Automarken

VW Audi BMW
Mercedes-Benz Opel Skoda

News

Hinweise